Staksrode Wald

In der Nähe von Juelsminde und entlang des Vejle Fjords befindet sich einer der schönsten Wälder Dänemarks. In dem hügeligen Naturwald finden Sie den eindrucksvollsten Küstenstreifen Ostjütlands mit hohen Abhängen in Richtung Stenhøj Strand. Hier haben Sie eine wunderschöne Aussicht auf die spannenden Wanderwege, historische Sehenswürdigkeiten, und eine gute Gelegenheit, wilde Tiere zu entdecken.

Wilde und dramatische Natur, in der das Kattegat auf den Vejle Fjord trifft

Sobald Sie zum Stakrode Wald ankommen, werden Sie die beeindruckende Aussicht auf den Vejle Fjord bemerken. Von den charakteristischen, hohen Abhängen können Sie ganz bis nach Æbelø und Fünen schauen. Die bewaldeten Abhänge sind regelmäßigen Erdrutschen ausgesetzt; was zu einer besonders hügeligen Landschaft mit beinahe terrassenförmigen Plateaus geführt hat, auf denen es viele, seltene Blumen gibt – u.A.  geschütze Orchideen. Tiefe Risse in der Erde und umgestürzte Bäume, die durcheinander liegen sind das Ergebnis starker Naturkräfte, die hier an der Küste vorhanden sind.

Der Stakrode Wald ist aufgrund seiner biologischen Vielfalt zum Naturwald erklärt worden. Dies bedeutet, dass der Wald von Menschen unberührt ist. Umgestürzte Bäume dürfen liegen bleiben, welches den Wald für den Betrachter noch beeindruckender macht.

 

Auf einer Wanderung im Wald

In dem 218 Hektar großen Stakrode Wald gibt es sogar drei gekennzeichnete Wanderwege. Die Wege sind zwischen 2,5 und 5 Kilometer lang und alle Routen beginnen beim Parkplatz des Waldes am Ende des Stenhøjsvej. Die rote Route (2,3 Kilometer) und die blaue Route (5 Kilometer) sind beide ungeachtet der hügeligen Landschaft für gehbehindere und Rollstuhlfahrer geeignet. Hier läuft man meistens oben auf den Hängen zwischen Laub- und Nadelwald.

Die gelbe Route ist jedoch absolut die schönste. Hier kommt man durch sowohl Lille- og Store Bjergfald, wo die Natur besonders heftig ist. Der Weg ist herausfordernd, denn es gibt viele, steile Hügel. Die Route ist bei sowohl Naturliebhabern als auch Kinderfamilien beliebt. Die Kinder lieben es, auf den Hügeln und den umgestürzten Bäumen zu klettern. Obwohl die Strecke nur 2,4 Kilometer lang ist, nehmen Sie sich genug Zeit, unterwegs die Natur und die Aussicht zu genießen.   

 

Die Burgruine Stagsevold

Folgen Sie der gelben Route, gelangen Sie zur Ruine der mittelalterlichen Burg Stagsevold in dem westlichen Ende des Stakrode Wald. Die historische Burg aus dem 14. Jahrhundert erreichen Sie über eine kleine Brücke über die alten Stadtmauern. Viele Volksmärchen beziehen sich auf die Burg. Wenn Ruinen sprechen könnten, würde diese angeblich sowohl von Piraten als auch von Trollen und Kriegen erzählen.

 

Andere Aktivitäten im Wald

Es gibt keine Fahrrad- oder Reitwege im Stakrode Wald, jedoch ist es erlaubt, auf den Waldwegen Rad zu fahren und zu reiten. Die hügeligen Pfade entlang des Wassers sind jedoch nur für Fußgänger geeignet.

Die Kombination aus Laub- und Nadelwald und die vielen, umgestürzten Bäume ergeben die perfekten Bedingungen für Pilze. Der Staksrode Wald ist ideal, wenn Sie im Wald auf Pilzsuche gehen und im Herbst köstliche Speisepilze pflücken möchten. 

Unterhalb der hohen Hänge befindet sich der Stenhøj Strand. Aufgrund des besonders lehmhaltigen Bodens in Stakrode, sind am Strand viele Fossilien zu finden.  Nehmen Sie die Kinder mit an den Strand und machen Sie sich auf die Suche. Vielleicht finden Sie einen Haifischzahn oder Seerosen?

Sie können auch im Freien im Stakrode Skov übernachten. Es gibt kein freies Zelten, jedoch können Sie zwei Zeltplätze finden. Einer von diesen hat eine Shelter-Hütte mit Meeresblick und Platz für 4-5 Personen. Die Shelter-Hütte kann man nicht buchen, es gilt also: Wer zuerst kommt, mahlt zuerst. Der zweite Zeltplatz im Randskoven muß im Voraus gebucht werden.

 

Haben Sie den Mut zu weiteren Naturerlebnissen?

Die Halbinsel Juelsminde bietet viele schöne Naturgebiete. Inspiration für Ihre nächste Reise finden Sie hier.