Mand står ved Boller Mole i Horsens Fjord og fisker

Angeln im Fjord und im Meer bei Horsens

Das Gebiet um Horsens wartet mit vielerlei Küstenabschnitten auf. Auf der Nord- und Südseite des Horsens Fjord gibt es viele gute Angelstellen und auch von einer der Inseln im Fjord aus lässt es sich herrlich angeln.

Am Fjord von Horsens ist Ihnen ein guter Fang nahezu sicher

Der schöne Horsens Fjord hat eine geschwungene Küstenlinie, die an vielen Stellen die Richtung wechselt. Daher gibt es in vielen Bereichen hervorragende Angelspots, an denen Sie besonders gute Chancen auf einen Fang haben. Die Inseln Alrø und Hjarnø liegen ebenfalls im Fjord. Je nach Wind, Wetter und Stromrichtung finden Sie auch hier leicht eine Angelstelle.

Das Angeln ist den meisten Teilen der Küste am Fjord von Horsens erlaubt, einzelne Stellen stehen jedoch unter Naturschutz.
 

Mand fisker ved kysten på Endelave

Hier finden Sie die besten Angelstellen an der Küste

 

Boller Mole

Auf der Südseite des Fjords können Sie sich auf die Reise zu Boller Mole begeben, die in der Nähe des Boller Skov beim Boller Slot liegt. Boller Mole ist der Ort, an dem Sie als Angler näher an den inneren Fjord von Horsens gelangen als an jeglichen anderen Stellen – eine tolle Angelstelle, in der es Nereiden gibt. Beachten Sie jedoch bitte, dass das Angeln nur auf der rechten Seite der Mole erlaubt ist.
 

 

Wo kann ich von einer Mole aus angeln?

Molen sind einzigartige Angelstellen, da Sie hier gute Fangchancen haben. Die großen Steine ziehen nämlich kleine Fische an, die wiederum größere Raubfische anlocken.
Ebenso haben Sie an einer Mole Zugang zu tieferen Gewässern, ohne sich dafür die Wathose anziehen zu müssen. 

Horsens Hafen

Beim Hafen von Horsens ist das Angeln von der Nordseite des Binnenhafens und auf der Ostseite beim Horsens Marina erlaubt.
 

Wo kann ich von einem Hafenkai aus angeln?

Ebenso wie beim Molenangeln können Sie von einem Hafenkai aus Ihre Leine im tiefen Wasser auswerfen, ohne dabei eine Wathose tragen zu müssen.

Im Allgemeinen benötigen Sie nicht viel, um im Meer zu angeln – daher kann jeder mitmachen. Eine Angelrute, ein Vorfach und ein Köder sind alles, was Sie brauchen.
Aus den schmalen Binnenhäfen in Horsens finden die Fische nur schwer wieder heraus, wenn Sie erst einmal hineingeschwommen sind. Daher haben Sie hier beste Chancen auf einen guten Fang. 

 

Bådebro med bøjer ved Horsens Marina

Angeln beim Hafen in Horsens

Alrø und Hjarnø

Im Horsens Fjord liegen die beiden Inseln Alrø und Hjarnø direkt nebeneinander. Da beide zusammen fast über die gesamte Breite des Fjords reichen, gibt es nur einen schmalen Schifffahrtsweg nach Horsens, daher ist das Fischvorkommen dort auch sehr hoch.

Die Spitze von Alrø ist ein beliebter Angelplatz. Waten Sie jedoch vorsichtig durchs Wasser, das sich direkt vor der Küste tiefe Trassenfür die Schiffe befinden. Innen beim Damm hin zum Festland können Sie im Frühjahr mit etwas Glück eine Meerforelle oder einen Hornhecht angeln. Zu dieser Jahreszeit stehen auch die Chancen gut, Schweinswale zu entdecken, die sich oft an der Westküste von Alrø gesichtet werden.
 

Wo kann ich von einer Insel aus angeln?

Auf einer Insel sind Sie relativ unabhängig von Wind und Wetter. Denn wenn sich der Wind dreht, kann man die Fangstelle an der Küste wechseln. Inseln in Fjorden verengen oftmals die Fahrrinnen, daher gibt es in einem bestimmten Bereich ein besonders hohes Fischvorkommen.

Brakør Wald

Auf der Nordseite des Horsens Fjord gibt es mehrere herrliche Angelstellen. Im Strandpark bei der ehemaligen Badeanstalt bestehen im Frühjahr gute Chancen, einen Fisch an den Haken zu bekommen.

Und auch etwas weiter östlich bei den Wäldern bei Stensballe finden Sie rasch eine ruhige Stelle. Brakør Wald ist ein beliebter Spot und auch die Halbinsel Troensø hat neben guten Angelstellen auch einen guten Ausblick über den Fjord und die Inseln zu bieten. 
Angeln Sie jedoch nicht an den Stränden Langelinie und Husodde Strand, da diese beliebte Badeorte sind.


 

Borre Knob

Auf der Südseite des Fjords liegt Borre Knob, eine lange schmale Halbinsel, die ein gutes Stück in den Fjord hineinragt. Auf beiden Seiten der Inseln ist das Angeln erlaubt, aber vor allem die Spitze ist bei Sportanglern beliebt, da sie in der schmalen Fahrgasse zwischen Borre Knob und Hjarnø liegt und dort viele Fische unterwegs sind.
 

Tipp: Die Westseite von Borre Knob ist ein Hotspot für Wattwürmer. Hier bestehen gute Möglichkeiten, sich seinen eigenen Köder auszubuddeln. Im Allgemeinen sind die Fangchancen im Fjord jedoch mit Fliege und Blinker am besten.

Eine weitere gute Angelstelle auf der Südseite des Fjords ist der Strand nördlich von Sejet, nicht weit vom Boller Wald entfernt. 

Endelave – angeln in Kattegat

Wenn Sie lieber am offenen Meer angeln möchten, empfehlen wir Ihnen die Küstenlinie von Endelave.
Die Fährenüberfahrt nach Endelave dauert eine Stunde, vor Ort aber haben Sie gute Chancen, Flundern, Makrelen, Seeforellen und viele weitere Fische an den Haken zu bekommen. Auch das Krabbenfischen erfreut sich großer Beliebtheit auf der Insel. Im Hafen der Insel können sich auch die jüngsten Familienmitglieder daran versuchen. Endelave hat einen hohen Erlebniswert, verbinden Sie einen Angeltrip zur Insel daher am besten mit einem Kurzurlaub.
 

Angeln an der Küste – Wissenswertes

Gibt es Schutzgebiete im Horsens Fjord?

Ja, es gibt mehrere unter Naturschutz stehende Belte, in denen das Angeln nicht erlaubt ist. Grundsätzlich gilt: Fische, die von Wasserläufen aus ins Meer schwimmen, sollten dies ungehindert tun können. Daher wurde um sämtliche Mündungen eine 50 m breite Schutzzone eingerichtet.

Einige Schutzgebiete gelten für das gesamte Jahr, andere nur für das Winterhalbjahr (16.9. - 15.3.). Verschaffen Sie sich mithilfe der Karte der Dänischen Fischfangbehörde einen Überblick über die Schutzgebiete.

Wenn Sie nachschauen möchten, ob Sie sich aktuell in einem Schutzgebiet befinden, können wir Ihnen empfehlen, sich die App „Havørred.com“ herunterzuladen. Mit dieser App können Sie Ihren aktuellen Standort auf einer digitalen Karte einsehen, auf der sämtliche dänischen Schutzgebiete markiert sind.

Gibt es ein Mindestmaß für Fische?

Möchten Sie wissen, ob der Fisch, den Sie an der Angel haben, zu klein ist, um ihn mit heimnehmen zu dürfen? Anhand dieser Schutzmaße können Sie prüfen, ob der gefangene Fisch mit heimgenommen oder wieder ins Wasser gelassen werden muss.
Saisonale Mindestmaße finden Sie auch in den Kalendern auf der Webseite der Dänischen Fischfangbehörde.

Wo finde ich die ideale Ausrüstung?

Das Geschäft „Effektlageret“ führt jegliche erdenkliche Ausrüstung, die Sie für Ihren Angeltrip benötigen. Besuchen Sie das Geschäft in der Høegh Guldbergsgade in Horsens oder den Webshop von Effektlageret.

Wo kann ich eine Angelgenehmigung kaufen?

Die nationale Angelgenehmigung erhalten Sie bei der Dänischen Fischfangbehörde. Auf deren Webseite können Sie eine Angelgenehmigung kaufen, die Sie zum Angeln in ganz Dänemark berechtigt. Die Genehmigung kann wahlweise für einen Tag, eine Woche oder ein ganzes Jahr erworben werden.

Wann ist Angelsaison?

Wissen Sie, zu welcher Jahreszeit Sie welchen Fisch angeln können? Mit diesem Kalender können Sie sich einen Überblick darüber verschaffen, wann und wo die optimalen Bedingungen zum Angeln der jeweiligen Fischarten herrschen.

Pige sætter madding på krogen

Vorbereitungen für Ihren Angelurlaub

Bevorzugen Sie andere Arten des Angelns?

Mand står ved sø og fisker og kaster snøren ud

Angeln in den Seen

Familie på fire står ved Gudenåen og fisker

Angeln in Wasserläufen und Flüssen