Hügel und Aussichtspunkte in Horsens

Foto: Jonas Høgholdt

Dänemark ist ein flaches Land und hat keine hohen Berge, auf denen rund ums Jahr Schnee liegt – und auch keine Skigebiete, die weit über der Baumgrenze liegen. Trotzdem können Sie auf einer Radtour rund um Horsens durchaus ins Schwitzen geraten.

Lust auf eine Wanderung durch dünne Luft? Hier finden Sie besten Aussichtspunkte in Horsens

Dänemark ist ein flaches Land und hat keine hohen Berge, auf denen rund ums Jahr Schnee liegt – und auch keine Skigebiete, die weit über der Baumgrenze liegen. Die schöne Natur rund um Søhøjlandet und das Bakkelandet lädt zu Erkundungsreisen ein. Unternehmen Sie einen Ausflug ins Grüne und genießen Sie die atemberaubende Aussicht über Wälder, Seen, Dörfer und Landschaften – oder besuchen Sie das pulsierende Stadtzentrum. Wo liegt eigentlich der höchste Punkt Dänemarks? In der Nähe von Horsens! 

Sukkertoppen – Zuckerhut: Der Zufluchtsort der Wikinger

Sukkertoppen bietet einen der schönsten Ausblicke des Landes über die herrliche Gudenå-Gegend nördlich von Horsens. Sukkertoppen ist ein markanter und steiler Hügel, der Weg hinauf führt durch ein idyllisches Waldgebiet. Sie können am ehemaligen Benediktinerkloster Klostermølle parken, das direkt am viertgrößten See Dänemarks gelegen ist, dem Mossø.

Hier können Sie unter anderem eine interessante Ausstellung (auf Dänisch) über die Zeit, in der die Mühle noch aktiv war, eine Trockenscheune (das längste Holzgebäude des Landes) sowie einen Vogelturm mit toller Aussicht über den Mossø besuchen.

Wir empfehlen, sowohl die Klostermølle als auch Sukkertoppen in einem Rutsch zu besichtigen. Versuchen Sie sich auch einmal an einer Tour im Kanu oder Kajak.

Der Zuckerhut (Sukkertoppen)

In der Umgebung von Horsens findet man einer die besten Aussichtspunkte des Landes. Besonders interessant der Berg/Hügel Sukkertoppen (106 m über N.N....

Die Klostermühle (Klostermølle)

Klostermølle (die Klostermühle) liegt dort, wo Gudenå in den Mossø fließt. Es ist ein großes Gebäude, das viele Jahre lang als Papierfabrik eingericht...

Mossø

Mossø Das Seenhochland ist nach dänischen Maßstäben riesig. Das Gebiet ist geprägt durch die großen Hügel, Talterassen und eiszeitlichen Schmelzwasse...

Gl. Rye Flyveplads (Flugplatz)

Zwischen dem Fluss Gudenå und dem See Salten Langsø liegen in schönster Natur die Reste des ehemaligen “Rye Flugplatzes”. Dieser Platz zeigt heute noc...

Purhøj - Wo sich Hexen und Trolle treffen

Etwas südlich von Horsens liegt der Purhøj – ein alter Grabhügel aus der jüngeren Steinzeit. Aufgrund seiner starken Steigung ist der Weg zum Purhøj bei Bewegungsfans sehr beliebt. Von der charakteristischen Spitze aus, die sich durch einen Kreis aus alten Buchen hervorhebt, können Sie über Horsens und den Fjord hinaus blicken. Purhøj ist Teil des Hügelkamms Bjerrelide, der für seine schöne Natur bekannt ist. In der Nähe von Purhøj liegen mehrere Wälder, Täler und sehenswerte Gebiete. Im Gebiet um Purhøj kann man ruhig einen ganzen Tag verbringen – ganz gleich, ob zu Fuß oder auf dem Rad.
 

Purhøj

Foto: Jonas Høgholdt

Erforschen Sie Boller und Bjerrelide

Foto: Hanne Nielsen

Klokkedal

Foto: Casper Terkelsen

Der höchste Punkt Dänemarks 

Na, welcher dänische „Berg“ ist wohl der höchste? Darüber wird sich seit Jahrhunderten gestritten. Mit der Zeit wurden die Messmethoden präziser. So wurde die Ehre mal diesem und mal jenem Berg zuteil. Viele Jahre lang war man der Auffassung, dass Ejer Bavnehøj wohl der höchste Punkt Dänemark sein wird. Auf dem Gipfel wurde sogar ein Denkmal errichtet. Heutzutage glaub man, dass der nahegelegene Møllehøj mit seinen 170,68 m über dem Meeresspiegel der höchste natürliche Punkt Dänemarks ist.

Im Gebiet der Ejer Bjerge gibt es jedoch viele hohe Gipfel ... einer von ihnen ist tatsächlich noch ein Stück höher. Das widerspricht sich doch, oder? Mitnichten. Das hängt damit zusammen, dass sich drei Grabhügel auf dem Yding Skovhøj befinden. Wenn man diese vom Menschen erschaffenen Hügel mitzählt, misst der Berg 172,54 Meter über dem Meeresspiegel – und ist somit der höchste Punkt Dänemarks.

Yding Skovhøj

Foto: VisitHorsens

Ejer Berge

Foto: Hanne Nielsen

Slaggård Banke

Foto: Karin Mehl Pedersen

Genießen Sie den Ausblick über einen der schönsten Fjorde Dänemarks

Man muss nicht erst einen Gipfel erklimmen, um eine beeindruckende Aussicht genießen zu können. Mit seiner geschlängelten Küstenlinie und seinen Inseln bietet der Fjord von Horsens auch schon auf Bodenhöhe einen imposanten Anblick. 
 

Rund um die Förde - den Horsens Fjord auf dem Fahrrad erleben

Die grossartige und abwechslungsreiche Natur rund um die Förde macht den Horsens Fjord zu einem beliebten Ziel für Besucher und Einwohner. Wald, Stran...

Durch den Horsens Fjord im Kajak

Der Horsens Fjord - die Förde - bietet ideale Bedingungen für ein Tour im Kajak. Hier kann man die abwechslungsreiche Natur erleben. Wald, Felder, Ins...

Die Fahrradfähre Alrø-Hjarnø

Freuen Sie sich auf die beschauliche Überfahrt mit der kleinen Fahrradfähre, die auf dem Fjord von Horsens verkehrt. Erleben Sie die charmanten Inseln...

Rund um den Fjord von Horsens

Rund um den Fjord von Horsens bieten sich viele Erlebnismöglichkeiten für jedermann. Der Fjord von Horsens eignet sich großartig zum Segeln, für einen...

Horsens ist eine flache Stadt, oder?

Nunja, sicherlich ... wenn man sich im geschäftigen Stadtkern aufhält. Die Stadt Horsens befindet sich am Ende des Fjords von Horsens und ist auf der Süd- und Nordseite von Hügeln umringt. Direkt nördlich der Fußgängerzone sind die Straßen recht steil. Von hier aus haben Sie mehrfach einen tollen Ausblick über die Stadt.

Besuchen Sie einmal den Park Caroline Amalie Lund, in dem ebenfalls das Kunstmuseum von Horsens und das Museum von Horsens liegen. Von hier aus können Sie den Carolinelundsvej nehmen. Oder aber Sie gehen den Skolestien hinauf, der Ihnen eine bezaubernde Aussicht über das Zentrum und den Hafen von Horsens bietet.

Wilde Natur und Wildpferde am Nørrestrand

Nördlich des Zentrums befindet sich das unter Naturschutz stehende Wildreservat Nørrestrand. Nørrestrand wartet mit einer reichhaltigen Tierwelt, einem großen Süßwassersee und einem Flussdelta auf. Auf der 13 km langen Strecke rund um Nørrestrand kommen Sie an mehreren interessanten Aussichtspunkten vorbei.

Auf der Nordseite der Strecke rund um Nørrestrand liegt ein Trampelpfad, der Sie zu dem schönsten aller Aussichtspunkte führt. Von hier aus können Sie die Sicht genießen und die grasenden Wildpferde rund um Sie herum beobachten.

Auf der Südseite finden Sie einen Vogelturm, von dem Sie einen großartigen Ausblick auf den See und bis nach Stensballe haben. Auf der Ostseite von Nørrestrand, in Stensballe, haben Sie einen guten Überblick über Nørrestrand, außerdem kann man unter anderem auf das charakteristische Stadion von Horsens, die Casa Arena, und das FÆNGSLET schauen. 

Nørrestrand

Foto: VisitHorsens